Restaurieren in Siebenbürgen in Rumänien, Handwerk in Rumänien
CC0 Public Domain - Pixabay

Wirtschaftstag Rumänien, München 11.10.2018

Rumänien ist das siebtgrößte Land der EU und ein attraktiver Investitionsstandort. Bayerische Handwerksunternehmen finden hier interessante Wirtschaftspartner.

Die IHK und die Handwerkskammer für München und Oberbayern laden Sie herzlich zum „Wirtschaftstag Rumänien“ ein.

Hier haben Sie die einmalige Gelegenheit, sich über die vielfältigen Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in Rumänien aus erster Hand zu informieren und wertvolle Kontakte zu Unternehmen und Vertretern aus Administration und Politik zu knüpfen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Termin: 11. Oktober 2018

Veranstaltungsort: Handwerkskammer für München und Oberbayern (Max-Joseph-Str. 4, 80333 München)

Programm und Anmeldeunterlagen (PDF zum Herunterladen)

Weitere Fragen senden Sie an aussenwirtschaft@hwk-muenchen.de .

 

Rumänien, ein Land mit Wachstumspotential

Die bilateralen Handelsbeziehungen zwischen Bayern und Rumänien wachsen seit Jahren kontinuierlich. Mit einem Handelsvolumen von über 6 Milliarden Euro gehört Rumänien zu den Top 20 der bayerischen Wirtschaftspartner und Bayern wiederum gehört zu den Top 5 der Handelspartner Rumäniens.

Die geographisch günstige Lage und die rund 20 Mio. Einwohner, die über ein kontinuierlich steigendes Einkommen verfügen, machen Rumänien zu einem wichtigen Absatzmarkt in Süd-Ost Europa. Mit einem BIP-Wachstum von 6,9% war Rumänien 2017 das am schnellsten wachsende Land in der EU. Die Wachstumsraten der letzten Jahre wurden hauptsächlich durch den privaten Konsum, aber auch durch die Exporte getrieben. Ein Netz an attraktiven Industriezonen, die hohe Qualität der Arbeitsleistung und günstige Rahmenbedingungen machen das Land für Investoren lohnenswert.