Flagge Tschechien
Y. L. Photographies - Fotolia.com

Coronavirus - Aktuelle Situation in Tschechien

Bitte beachten Sie, dass sich Regelungen in dieser dynamischen Situation kurzfristig ändern können und keine Gewähr für den hier bereitgestellten Informationsstand übernommen wird. Stand 17.9.2020


Die tschechische Regierung hat am 12. März 2020 in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie den Notstand ausgerufen, der bis 17. Mai 2020 galt. Trotz Ende des Notstands gelten einige Sicherheitsmaßnahmen weiter.

Coronavirus-Schutzmaßnahmen in Tschechien

Das tschechische Gesundheitsministerium hat am 3.8.2020 ein neues Ampelsystem für die Beurteilung der Coronavirus-Gefahr in Tschechien vorgestellt. Die einzelnen Bezirke Tschechiens werden je nach Infektionszahlen in vier Gruppen eingeteilt. Die Stufe 0 (weiß) bezeichnet kein Infektionsrisiko, in den grün gekennzeichneten Bezirken gibt es vereinzelte Coronavirus-Fälle, mit gelb sind Bezirke gekennzeichnet, in denen das Coronavirus sich außerhalb klar eingegrenzter Hotspots zu verbreiten beginnt und in rot gekennzeichneten Bezirken breitet sich das Coronavirus innerhalb der Gesellschaft aus.

Die Risikostufen sollen den regionalen Gesundheitsämtern helfen auf die aktuelle Situation reagieren und entsprechende Maßnahmen ergreifen zu können. Ziel des Ampelsystems ist es, relevante Beschränkungen und Hygienemaßnahmen von der aktuellen Situation in dem jeweiligen Bezirk abhängig zu machen. In den stärker betroffenen Bezirken sollten strengere Maßnahmen eingeführt werden, während jene mit wenigen oder keinen Infektionsfällen nicht mit Einschränkungen belastet werden sollten.

Die Ampel-Karte wird wöchentlich aktualisiert.

Seit dem 10. 9.2020 gelten landesweit folgende Hygieneregeln:
  • Maskenpflicht in allen Innenräumen der Gebäude (Ausnahmen sind u.a. der eigene Haushalt, Hotelzimmer, Betriebe und Büros nur wenn der Abstand von zwei Metern zwischen den Mitarbeitern eingehalten wird, Kunden in Restaurants für die Zeit des Konsums von Speisen und Getränken) sowie in allen öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die komplette Auflistung aller aktuell geltenden Schutzmaßnahmen in Tschechien finden Sie auf der Webseite des Tschechischen Gesundheitsministeriums: Tschechische Informationenenglische Informationen. Hinweis: Die englische Übersetzung der tschechischen Originalversion kann mit Verspätung von 1 –2 Tagen veröffentlicht werden!

Einen Überblick über die aktuelle Anzahl der COVID-19-Erkrankungen in Tschechien nach Regionen finden Sie hier.

Aktueller Hinweis

Aus Deutschland kann man weiterhin ohne Einschränkungen nach Tschechien einreisen. Für Pendler sollten keine Beschränkungen eingeführt werden.

Das Robert-Koch-Institut hat am 9.9.2020 die Stadtregion Prag und am 16.9.2020 die Region Mittelböhmen als Risikogebiete eingestuft. Die Einstufungen als Risikogebiet können Sie immer aktuell beim RKI überprüfen: Ausweisung der Risikogebiete

Die Pendler aus den Grenzregionen können weiterhin ohne Einschränkungen nach Deutschland und zurück fahren.

Für die Rückkehr nach Deutschland aus der Region Prag gilt die bayerische Einreise-Quarantäneverordnung. Lesen Sie dazu  Rückkehr nach Deutschland - Quarantänepflicht für Einreisende aus Risikogebieten

Aktuelle Grenzregelungen

Die Grenzen zu Deutschland wurden am 05.06.2020 geöffnet. Damit dürfen nun grenzüberschreitende Berufspendler, Geschäftsreisende sowie Touristen aus Deutschland nach Tschechien einreisen, ohne dass man bei der Einreise einen negativen Corona Test vorlegen oder in Quarantäne gehen muss.  

Grundlage für die Grenzöffnung ist ein sogenanntes Ampelsystem, das die EU-Länder in Risikogruppen einteilt. Unter den “sicheren” Ländern, sind derzeit u.a. alle Nachbarstaaten Tschechiens, einschließlich Deutschland. Diese grün gekennzeichneten Länder werden als “sicher” in Bezug auf die Coronavirus-Infektion betrachtet.

EU- Staatsbürger, die aus rot gekennzeichneten Ländern nach Tschechien einreisen möchten, müssen weiterhin einen negativen Corona Test bei der Einreise vorlegen oder eine Quarantäne absolvieren.  

Die Einteilung der Risikogruppen nach dem Ampelsystem wird wöchentlich nach der epidemiologischen Situation in einzelnen Ländern aktualisiert. Die aktuelle Länderübersicht ist auf der Webseite des tschechischen Gesundheitsministerium zu finden.

Die Bedingungen für die Einreise in die Tschechische Republik finden Sie auf der Webseite des tschechischen Innenministeriums auf Englisch.

Das Mitführen eines gültigen Reisepasses oder Personalausweises ist verpflichtend.

Ihre Ansprechpartnerin für Tschechien

Im Falle einer vorübergehenden Entsendung der Mitarbeiter nach Tschechien zur Durchführung von Bau- und Montageaufträgen ist eine Entsendemeldung an das örtlich zuständige Arbeitsamt notwendig! Wir unterstützen Sie bei dieser und weiteren Meldepflichten. Irena Novotná, unsere deutschsprachige Leiterin unserer Repräsentanz Tschechien, steht Ihnen für Ihre Fragen zu Tschechien gerne zur Verfügung.

Irena Novotná
Leiterin der Repräsentanz Tschechien

Tel. +420 221 490 316
i.novotna--at--bh-international.de



Hinweis: Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten ist ausgeschlossen.