Home

Unverzichtbares Werkzeug: Das Außenwirtschaftsportal Bayern

Für die einen ist es Handwerkszeug bei der alltäglichen Abwicklung von Exportgeschäften, für die anderen eine gute Plattform für Erstinformationen rund ums Thema Außenhandel: Bis zu 25.000 Besucher im Monat nutzen den Online Service Außenwirtschaftsportal Bayern www.auwi-bayern.de.

Der seit 2004 unter Federführung des Außenwirtschaftszentrum Bayerns (AWZ) stehende Online-Dienst bietet kostenfrei Tipps und Hinweise zum Auslandsgeschäft sowie Infos über Länder, Förderprogramme, Veranstaltungs-Termine und Erfolgsgeschichten. Zielgruppe sind dabei kleine und mittlere Unternehmen, die ins Exportgeschäft einsteigen wollen. Aber auch Firmenmitarbeiter, die bereits Erfahrung im Auslandsgeschäft haben und spezielle Informationen wie etwa zum Zoll- oder Außenhandelsrecht suchen, finden im Portal, was sie suchen.

„Das Auwi-Portal liefert Exporteinsteigern Erstinformationen, ist aber auch eine Plattform für Fachpublikationen zu Außenwirtschaftsthemen und damit auch eine Art Handwerkszeug für die tägliche Abwicklung von Exportgeschäften“, sagt Gerhard Moek, Leiter des AWZ.

Fast alle Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, stehen vor einem Berg von Fragen: Welches Land kommt für Exportgeschäfte in Frage? Wie erhält man die notwendigen Kontakte? Welche Zollbestimmungen gibt es und was ist rechtlich zu beachten? Dieser Fragenfülle schafft das Portal Abhilfe.

Eines der Premiumprodukte des Portals sind die Länder-Exportberichte. Die regelmäßig aktualisierten Berichte stehen zu über 60 verschiedenen Ländern zur Verfügung und enthalten Informationen zur Geschäftspraxis, Zollabwicklung, zu Rechtsfragen, interkulturellen „Do’s und Don’ts“ sowie Reisehinweise. Mit dem Direktlink www.auwi-bayern.de/exportberichte kommt man auf die Übersicht aller Berichte, die man dann einzeln herunterladen kann.

Regelmäßig erscheinen außerdem Themenserien wie die viel beachtete fünfteilige Reihe über Wirtschaftsspionage und das „Tagebuch eines Exporteinsteigers“, in dem im Laufe eines Jahres über die ersten Schritte eines mittelständischen Unternehmers auf neue Auslandsmärkte berichtet wird.

Unterstützung beim Auslandsgeschäft bieten ferner eine Vielzahl von Checklisten und Merkblättern, eine Fülle von Kontaktadressen und ausgewählte Top-Internetlinks. Die Inhalte stammen von IHKs, Handwerkskammern, Bayern Handwerk International, Auslandshandelskammern, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Kanzleien oder Partnerorganisationen wie Bayern International oder dem Bayerischen Wirtschaftsministerium. Merkblätter und Publikationen werden von Experten der Kammern geprüft, Texte redaktionell aufbereitet, Termine zu außenwirtschaftlichen Veranstaltungen ausgewählt und gecheckt.

Das Außenwirtschaftsportal ist ein Service der bayerischen Industrie- und Handelskammern (BIHK) und der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern und wird von Bayern International, der Bayerischen Gesellschaft für Internationale Beziehungen mbH unterstützt.

 

Nürnberg, 21.06.2010

Karoline Rübsam



Diesen Artikel weiterempfehlen

Folgende Seite weiterempfehlen:

Ihr Name*Ihre E-Mail*E-Mail des Empfängers*

Diesen Artikel weiterempfehlendrucken

Neue Broschüre: Denkmalpflege in Österreich

Exporttag Bayern 2014, München, 07.11.2014

Unternehmertreffen Südtirol - Bayern, Bozen, 14.-15.11.2014

Infoportal "Grünes Bauen in Europa" überarbeitet und aktualisiert

© 2014 / Bayern Handwerk International GmbH | Impressum